Wie kann ich ūüćĄ Fungal Akne loswerden?

Fungal Akne wird ausgelöst durch den Hautpilz namens Malassezia-Follikulitis und tritt in Form von Mini-Pickeln und Mini-Unterlagerungen auf. Der Hautpilz lebt auf der Haut jedes Menschen und kann durch eine erhöhte Talgproduktion, geschwächte Hautbarriere, durch nicht Fungal-Akne-Sicher Inhaltsstoffe oder auch durch eine Ungleichgewicht im Darm oder Allergien gefördert werden.

Die Behandlung
Die schnellste und effektivste Behandlung von Fungal Akne ist die richtige Anwendung mit dem Ketoconazol Shampoo*.

Das Ketoconazol Shampoo enthält einen anti-fungalen Wirkstoff, der den Hautpilz Malassezia-Follikulitis effektiv bekämpfen kann.
Das Shampoo wird wie eine Art "Gesichtsmaske" auf die befallene Gesichtsstelle aufgetragen und sollte mindestens 5 Minuten einwirken, bevor es mit laufwarmen oder kaltem Wasser wieder abgewaschen wird.

Lass das Ketoconazol Shampoo anfangs nicht zu lange einwirken, da bei manchen bei einer zu langen Anwendung als Hautreaktion ein Juckreize auftreten kann. Wenn das Ketoconazol Shampoo gut vertragen wird, dann kann man die Anwendungen verl√§ngern. Es ist dann empfehlenswert das Shampoo mehrmals t√§glich anzuwenden, um eine schneller Behandlung der Fungal Akne zu erzielen. Wenn jedoch Hautreizungen auftreten, sollte die Anwendung des Shampoos nicht zu regelm√§√üig stattfinden. Hier muss die Haut gut beobachtet werden und eventuell die Anwendung verk√ľrzt und nur alle 1-2 Tage wiederholt werden. Auch kann es bei stark auftretenden Hautirritationen sinnvoll sein, die irritierte Hautbarriere dann erstmal mit der probiotischen Pflege von APIEU zu st√§rken.

Das Ketoconazol Shampoo als Gesichtsreinigung zu verwenden ist nicht mehr zu empfehlen, da es die Haut zu sehr austrocknen kann und der Hautkontakt mit dem Wirkstoffes zu kurz ist und dadurch die Behandlung der Fungal Akne nicht effektiv genug ist. Bei Befall am Körper kann das Ketoconazol Shampoo als Körperreinigung weiterhin angewendet werden. Im Allgemeinen sollte man sowieso auf eine schonende Reinigung achten, da sonst die Talgproduktion gefördert wird und der Hautpilz sich davon ernährt. Hier ist die schonende Fungal-Akne-sichere Reinigung von Bioderma sehr zu empfehlen. Auch sollte man bei akuter Fungal Akne in der akuten Phase auf Fruchtsäurepeelings verzichten, da sie durch ihre Reizungen oftmals die Talproduktion leicht ankurbeln und die Hautbarriere schwächen.

Neben der Anwendung des Ketoconazol Shampoos sollte man auf Fungal-Akne-Sichere Inhaltsstoffe in Kosmetikprodukten achten.
Ob ein Pflegeprodukt Fungal-Akne-Sicher ist, steht beim Abschnitt "wichtige Produkthinweise" bei der Artikelbeschreibung bei unseren Produkten dabei.
Gegen Fungal-Akne kann Aloe Vera helfen, da Aloe Vera anti-fungale Eigenschaften hat. Carla verwendet f√ľr ihre Anti-Fungal Hautpflege ihr alkohlfreies und parf√ľmfreies Aloe Vera Gel.

Du kannst auch selber nachsehen, ob ein Pflegeprodukt Fungal-Akne-Sicher ist, indem Du auf der Seite¬†https://folliculitisscout.com/¬†die einzelnen Inhaltsstoffe Deines Pflegeproduktes analysieren kannst. Doch es wird nicht leicht sein, ein Fungal-Akne-Sicheres Produkt zu finden. Wir haben uns das zur Aufgabe gemacht und so gibt es auf Hauttief.com fast ausschlie√ülich nur Fungal-Akne-Sichere Produkte. Zudem haben wir festgestellt, dass eine √ľbergepflegte Haut Fungal Akne auch leicht f√∂rdern kann, daher sei bei einem Fungal-Akne Ausbruch etwas sparsamer mit der Pflege und lass ggf. die okklusive Schicht weg. Gerade die Anwendung der Vaseline ist in einer akuten Phase nicht zu empfehlen. In dieser Zeit kann man abends stattdessen auch die Avene verwenden.

Darmungleichgewicht
Es ist auch wichtig, dass man bei chronischer auftretenden Fungal Akne auch auf die Ern√§hrung f√ľr einen gesunden Darm achten sollte. Ein Ungleichgewicht im Darm kann die nat√ľrliche Immunabwehr schw√§chen und dadurch kann die Haut schneller zu Fungal Akne neigen, wie z.B. auch nach einer Antibiotike-Therapie oder bei Lebensmittelunvertr√§glichkeiten. Auch kann eine √ľberm√§√üige Ern√§hrung mit raffinierten Kohlenhydraten die Bildung von Pilzen im und am K√∂rper f√∂rdern. Durch einen Stuhlgangtest* kann kontrolliert werden, ob man generell im Darm zu Pilzen neigt. Auch ist ein h√§ufiges Auftreten von Scheidenpilz ein Anzeichen daf√ľr. Tendiert man zur Pilzbildung im Darm oder zur h√§ufigen Pilzbildung im Intimbereich, dann neigt oftmals die Haut auch dazu. Hier gilt es also dann auf raffinierten Zucker und auch so gut wie es geht auf raffinierte Kohlenhydrate zu verzichten. Jedoch sollte auch neben raffinierten Zucker der allgemeine Zuckerkonsum, wie Fruchtzucker oder √§hnliches, reduziert werden. Es ist empfehlenswert auf zuckerfreien Zuckeralternativen, wie Erythrit, zur√ľck zu greifen.

Gegen Fungal-Akne Scheidenpilz kann Aloe Vera helfen, da Aloe Vera anti-fungale Eigenschaften hat. Carla verwendet f√ľr ihre Anti-Fungal Hautpflege und Intimpflege ihr alkohlfreies und parf√ľmfreies Aloe Vera Gel.¬† Lese hierf√ľr den Abschnitt "Anwendung" auf der Produktseite des Aloe Vera Gels.

Allergien
Eine weitere Ursache k√∂nnen √§u√üere Einfl√ľsse sein, die die Hautbarriere schw√§chen und anf√§lliger f√ľr Fungal Akne machen. Wenn man z.B unter Hausstaubmilben-Allergie leidet, neigt man auch oftmals zu Fungal-Akne.